Totalsanierung der Kanalisation und Werkleitungen in Wittenbach

StrassenbauTiefbau

In Wittenbach sanierten wir während mehr als drei Jahren das gesamte Quartier Oberwiesen. Nebst der Erneuerung der Stromversorgung beschäftigte uns auch der zusätzliche Bedarf an Kanalisation und Entwässerung mit Umschaltung von Misch- auf Trennsystem.

Interesse an einer Zusammenarbeit mit uns zeigten auch die Gruppenwasserversorgung BHW, die Swisscom und die Cablecom. Die Strassen- und Tiefbauarbeiten machten mit rund 7 Millionen Franken den Hauptteil des Gesamtprojekts aus. Die Bauarbeiten wurden mit drei bis vier Gruppen ausgeführt. Mit dem nachträglichen Entscheid für den Bau von Meteorwasser-Retentionsanlagen konnte dank einem Unternehmervorschlag die konventionelle Betonrohrvariante durch eine Kunststoffrohrvariante ersetzt werden. Wir verbauten drei Retentionsanlagen mit bis zu einem Durchmesser von 2 Metern und einer Länge von 55 Metern. Die bestehende Leitungsinfrastruktur blieb bis zur Inbetriebnahme der neuen Anlagen im Einsatz. Für die Ausführung der Arbeiten waren keine Strassensperrungen notwendig, bei kritischen Etappen setzten wir Lichtsignalanlagen ein. Das Augenmerk legten  wir auf die Sicherheit der Fussgänger und Verkehrsteilnehmer, speziell auch deshalb, weil sich in naher Umgebung ein Schulhaus befindet.

Bauherrschaft
Politische Gemeinde Wittenbach

Bausumme
Kanalisation- und Retention: CHF 3'200'000.-
Werkleitungsbau: CHF 2'100'000.-
Strassen- und Kunstbau: CHF 1'100'000.-
Belagsarbeiten: CHF 800'000.-

Projektzahlen
Kanalisationen: 1800 m
Werkleitungen: 28'000 m
Wasserleitung: 1700 m
Retentionsanlagen: 3 Stück
Randabschlüsse: 4600 m
Planie: 10'000 m²
Beläge AC T: 2700 t
Beläge AC: 1000 t

Erbrachte Leistungen
Kanalisationen, t - 4.5 m
Retentionsanlagen Kunststoff – DN2000 mm
Werkleitungsbau div. Netzbetreiber
Wasserversorgungsleitungen
Kunstbauten, Ortbeton
Hausanschlüsse, Vorplätze, Umgebungen
Pflästerungen, Randabschlüsse
Belagsarbeiten