ARGE Küssnacht – Brunnen

Strassenbau

Der gut 35-jährige Nationalstrassenabschnitt bedarf einer Instandsetzung und der dringendsten Massnahmen, um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten und die Gebrauchstauglichkeit zu erhalten. Die Strecke verläuft entlang des Zugersees an der Rigi-Nordlehne und entlang des Lauerzersees. Sie ist sehr kurvenreich und hat bis zu vier Prozent Steigung beziehungsweise Gefälle. Der Trasseebereich (offene Strecke) umfasst ca. 70 Prozent des gesamten Abschnittes. Die restlichen 30 Prozent der Strecke bestehen aus Brücken, Unter- und Überführungen, Bachdurchlässen, Felssicherungen, Stützmauern und zwei Tunnels.

Wir hatten die Aufgabe, in den jeweiligen Abschnitten den Bau des neuen BSA-Rohrblock zu erstellen. Dabei waren die genaue Planung und Koordination mit unseren ARGE-Partnern ein wichtiger Bestandteil unserer Zusammenarbeit. Nach den sehr umfangreichen Vorarbeiten ersetz-
ten wir die Binder- und Deckschicht. Der anspruchsvollste Teil war die Ein- und Ausfahrt Goldau. Hier wurden die Arbeiten in der Nacht nach unserem Einbaukonzept unter Vollsperrung eingebaut. Dazu erhielten wir ein Zeitfenster von 19:00 bis 05:00 Uhr. Mit vier Grossfertigern und einem Mittelfertiger bauten wir den lärmarmen Belag ein. Eine grosse Herausforderung war dabei die allgemeine Infrastruktur, speziell auch die notwendige Beleuchtung und Einhaltung der Auskühlungszeiten, bevor der Abschnitt für den Verkehr freigegeben werden konnte. Statt in den geplanten sechs Nächten wurde die Ein- und Ausfahrt in vier sehr intensiven Nächten eingebaut. Durch unser Einbaukonzept erhielt der Bauherr eine erhöhte Qualität, da die Beläge über die ganze Autobahnbreite fugenlos eingebaut werden konnten.

Bauherrschaft
Bundesamt für Strassen ASTRA

Bausumme
Abschnitt Arth–Arth Goldau: CHF 61'000'000.-
20 % davon ausgeführt durch Cellere Bau AG

Projektzahlen Trassee
Fahrzeugrückhaltesystem: 8000 m
Kabelrohrblöcke: 4000 m
Belagsersatz: 75 000 m²
Binderschicht: 18 000 t
Deckschicht: 6000 t

Leistungen
Trassee
Erneuerung Binder und Deckschicht
Ersatz Fahrzeugrückhaltesystem
Neubau BSA Rohrblocks
Anpassung und Sanierung Entwässerung
Kunstbauten
Statische Verstärkungen am Tragwerk
Ersatz der Konsolköpfe
Aufbringen von UHF-Beton zur
Fahrbahnplatten-Verstärkung / Abdichtung
Neue Lärmschutzwand
Tunnel
Sanierung Tunnelgewölbe
Erweiterung Tunnelzentralen
Abdichtung der Tunnelportale